Du bist anders. Ich auch nicht.

Fil auf der Bühne, was für ein Virtuose. Ich bin dabei, mir vor Lachen in die Hosen zu machen, doch Fil kümmert das nicht, er macht einfach nur weiter, ballert einfach nur rum.

Jetzt kriegt Til Schweiger es ab: „Til, du bist einfach nur kacke. Du guckst immer so komisch, mit Deinen zugekniffenen Augen. Und dann grienst Du immer so panne in diesen elendigen Talkshows. Und dann noch Deine Pullis, die immer so breit ausgeschnitten sind, dass Deine Schultern schon fast raushängen. Geht gar nicht, Til. Til, ich mag Dich nicht. Du bist anders. Du bist falsch.“

Mit diesen Ärger-Gedanken könnte Fil aufhören. Er könnte weiter nach Unterschieden suchen und dabei jedes Mal Til abwerten und sich aufwerten. Ein schönes Gefühl, die Erhöhung des eigenen Selbst auf Kosten des Gegenübers – wer kennt das nicht, dieses erhabene, das eigene Ego streichelnde Phänomen?

Doch Fil wäre nicht Fil, wenn er mich mit dieser verführerischen Ego-Show alleine ließe. Nein, er löst sie auf, Schritt für Schritt, und am Ende ist Til sein neuer Freund.

Und das geht so: Fil beginnt einen fiktiven Dialog mit Til. Dabei stellt er fest, dass Til gar nicht doof guckt, sondern ein Augenthema hat. Dass er nicht blöde grienst, sondern der Blick eher Ausdruck seiner Unsicherheit ist, die auch Fil nur zu gut kennt, wenn er auf die Bühne geht. Und das mit dem Pulli das verzeiht Fil ihm schließlich auch, dafür hat Til bestimmt auch nen guten Grund, selbst wenn Fil keine Ahnung hat, wieso man solche Pullis anziehen sollte.

Til ist sympathisch geworden. Zwei, drei kleine neue Gedanken haben ausgereicht. Fil hat Gemeinsamkeiten entdeckt, wo zunächst nur Unterschiede waren. Kennst Du das auch: Das verführerische Denken in Unterschieden, das selektive Wahrnehmen und das kognitive Verzerren?

 

Hier geht’s zu Fil: http://www.mehringhoftheater.de/programm/fil2017/

Und hier ein Fil-Zitat zum aktuellen Programm „Triumph des Chillens“:
„Wir werden alle sterben… Wozu sich sorgen. Warum ´ne fucking Eigentumswohnung kaufen? Die Würmer, die dich bald im Grab fressen, lachen jetzt schon über deine Eigentumswohnung… Chillt mal lieber.“

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.