1 Modell, 5 Phasen - und der Ärger ist weg.

26.06.19 15:29 By Philipp Karch

Du kannst Konflikte einfach über dich hereinbrechen lassen und dich dabei verstecken. So scheues-Reh-mäßig. Du kannst auch einfach krass zurückballern. Aufgebrachter Gorilla und so. 

Oder du hältst kurz inne und probierst was Neues. Wenn du zu denen gehörst, die sich weder unterdrücken (Reh) noch andere erdrücken wollen (Gorilla), sondern sich selbst souverän und gelassen ausdrücken wollen, dann ist das Anti-Ärger-Modell (AÄM) vielleicht genau das Richtige (siehe Abbildung unten).

1 Modell, 5 Stufen. Die guten Nachrichten: Keine Nanotechnologie. Die schlechten: Bis zur routinierten Anwendung könnte es ein paar Wochen dauern ...

Ich behaupte: Wenn du dich am Anti-Ärger-Modell und seinen fünf Stufen konsequent entlanghangelst, garantiere ich dir: Du kannst nicht mehr "verlieren". Du wirst zwar nicht unbedingt gewinnen (und das wird dir vielleicht gar nicht mehr so wichtig sein). Du wirst dich aber auf keinen Fall mehr als Verlierer fühlen. Die 5 Stufen im Überblick:
  1. Deeskalieren: Entschärfen, was explodieren könnte - 3 Beruhigungs- und Entspannungstechniken.
  2. Analysieren: Verstehen, was vorgefallen ist - 8 Konfliktursachen für ein Verständnis über die Gründe.
  3. Minimieren: Auflösen, was sich auflösen lässt - 9 Strategien zur Ärgerminimierung.
  4. Konfrontieren: Grenzen setzen, wo sich Grenzen setzen lassen - 3 Feedbackstrategien, um sich gekonnt zu wehren.
  5. Positionieren: Loslassen, wenn es nichts mehr zu tun gibt. 4 "Love-it-or-leave-it-ich-komm-damit-klar"-Strategien.
HÖRBUCH

Einen ersten Eindruck über die 5 Stufen findest du hier im HÖRBUCH.

00:00
  • 03_Kap3-DasAÄM
    00:00
VIDEO

Fazit & Ausblick

Nächste Woche geht's dann richtig los. Wir gehen alle 5 Stufen durch. Schritt für Schritt. Wir beginnen mit Stufe 1, dem DEESKALIEREN. Das Motto: Entschärfen, was explodieren könnte. Dein einziges Ziel: Einfach nur nicht verschlimmern ...

PS: Hier geht's übrigens zum Newsletter und hier zum Fachbuch. Falls du eine Frage oder Anregungen hast, ruf einfach an (0175 / 59 555 95) oder schreib mir eine Email. Ich freue mich, von dir zu hören.